Es geht weiter mit unseren ActiLingua-Lehrer Vorstellungen! Diesmal hat Martina unseren Steckbrief ausgefüllt.

ActiLingua-Lehrer - Steckbrief *** ActiLingua teacher profile

Wie lange bist du schon Deutschlehrerin bei ActiLingua?
Seit März 2016.

Was gefällt dir am Unterrichten?
Ich finde den gegenseitigen Austausch sehr spannend. Ich freue mich, wenn ich den Schülern Deutsch und Österreich näherbringen kann. Genauso lerne ich in jeder Einheit Neues über ihre Länder und ihren Alltag.

Gibt es eine lustige Anekdote aus deiner Zeit als ActiLingua-Lehrer, die du uns erzählen kannst?
An einem Montag erzählte mir ein Schüler, dass er eine Katze hätte. Oh, wie süß, ein neues Haustier! Über meine freudige Reaktion war er dann erstaunt. Er hatte nämlich einen Kater – also Kopfschmerzen und kein süßes Haustier.

Was machst du in Wien am liebsten in deiner Freizeit?
In meiner Freizeit klettere ich gerne – auch am Flakturm im Esterházypark. Nach der Anstrengung wird man mit einem unbeschreiblichen Ausblick über Wien belohnt. Da könnte man die Höhe fast vergessen!

Welches Lokal empfiehlst du unseren Studenten?
Nach einem anstrengenden Tag gehe ich gerne ins Café Ulrich und genieße im Schanigarten die letzten Sonnenstrahlen. Auch das Frühstück ist sehr empfehlenswert.

Was ist dein ganz persönlicher Sightseeing-Tipp für alle, die Wien besuchen?
Bei einer Ringrunde empfehle ich einen Abstecher in den Justizpalast zu machen. Die große Halle mit den vielen Säulen beeindruckt mich immer wieder. Vom Dachgeschoß hat man einen schönen Ausblick auf die Wiener Innenstadt. Wer will, kann bei Sonnenschein einen Kaffee auf der Terrasse genießen!