Kann man in Österreich genauso gut Hochdeutsch lernen wie in Deutschland? Das fragen angehende ActiLingua Studenten immer wieder. Die Antwort: Ja, kann man! In Österreich sprechen wir genauso schönes Deutsch wie in Deutschland. Vielleicht sogar noch ein bisschen schöneres. 😉

Wird in Österreich Hochdeutsch gesprochen? | ActiLingua Academy Blog

Regionale Unterschiede der deutschen Sprache

Deutsch wird von mehr als 120 Millionen Menschen gesprochen und ist in 8 Ländern Amtssprache. Genauso wie im Englischen variiert die tatsächliche Sprachverwendung daher in den verschiedenen Regionen etwas. In Deutschland und Österreich gibt es nur geringe Unterschiede, die im Alltag nicht stören. Eine Sonderstellung hat das „Switzertütsch“, die Umgangssprache, die in der Schweiz gesprochen wird. Sie wird auch von Deutschen und Österreichern kaum bzw. nicht verstanden.

Wo spricht man Hochdeutsch?

Hochdeutsch, auch Standarddeutsch genannt, hat sich nicht aus einem Dialekt entwickelt, sondern wurde von Dichtern, Philosophen und Gelehrten geschaffen. Geschichtlich und sprachwissenschaftlich ist Hochdeutsch eine Mischung aus Mitteldeutsch und Oberdeutsch (z.B. die meisten österreichischen Dialekte). In der ActiLingua Academy wird ausschließlich Hochdeutsch unterrichtet. Damit bist du für den Alltag gerüstet und kannst dich sowohl in Deutschland als auch Österreich problemlos verständigen.

Regionale Sprachgrenzen

Den deutschsprachigen Raum kann man in drei verschiedene Sprachräume unterteilen: „Oberdeutsch“, „Niederdeutsch“ und „Mitteldeutsch“.

Sprachräume im deutschsprachigen Raum | ActiLingua.com

Benrath-Linie & Weißwurst Äquator

Getrennt werden die drei Sprachräume durch gedachte Sprachgrenzen. Niederdeutsch und Mitteldeutsch wird durch die Benrath-Linie getrennt (rot eingezeichnet). Zwischen Mitteldeutsch und Oberdeutsch verläuft die Main-Linie, die im Großen und Ganzen dem Verlauf des Mains folgt. Umgangssprachlich wird sie auch als „Weißwurst-Äquator“ (blau eingezeichnet) bezeichnet, weil sie an Bayern grenzt und die Weißwurst dort eine beliebte Wurstart ist.

Niederdeutsch

Überall oberhalb der Benrath-Linie (rot eingezeichnet) wird Niederdeutsch gesprochen. Niederdeutsch machte die zweite Lautverschiebung im 7. und 8. Jahrhundert n. Chr. nicht mit. Deshalb hat es mit Niederländisch und Englisch oft mehr gemeinsam als mit Standarddeutsch (Hochdeutsch).

Oberdeutsch

Oberdeutsch wird in Bayern und Österreich verwendet und zeichnet sich durch eine besonders melodiöse Aussprache aus. Die Grammatik unterscheidet sich von der Grammatik des Mitteldeutschen kaum. Oberdeutsch verfügt teilweise über einen eigenen Wortschatz, hauptsächlich im Bereich der Kulinarik.

Viele Österreicher bestehen darauf, eine eigene Sprache zu sprechen. Die tatsächlichen Unterschiede zwischen Standarddeutsch in Österreich und Standarddeutsch im Deutschland südlich der Benrath-Linie sind allerdings vernachlässigbar. Nur etwa 80 Wörter sind offiziell „österreichisch“, werden aber sowohl in Deutschland als auch Österreich verstanden. Die meisten dieser Wörter beziehen sich übrigens auf Speisen, Nahrungsmittel und Pflanzen.

Fazit

Die Unterschiede zwischen Standarddeutsch (Hochdeutsch) in Österreich und Deutschland werden oft übertrieben. Wie in den meisten anderen Sprachschulen wird in der ActiLingua Academy Standard-Deutsch nach einem anerkannten Lehrplan unterrichtet. Viele Experten sagen sogar, dass man in Österreich ein besonders melodiöses und sympathisches Deutsch spricht. Wenn es dich also nach Wien zieht, dann besuch uns doch in der ActiLingua Academy!