ActiLingua Lady

FAQs

Sommerschule 12-17 Jahre

Die ActiLingua Academy für Erwachsene steht allen ab 16 Jahren offen. Kursteilnehmer mit Vorkenntnissen können jeden Montag mit dem Kurs beginnen, Totalanfänger alle vier Wochen.
Beginndaten für Anfängerkurse

Junge Erwachsene von 16 bis 19 Jahren begrüßen wir gerne in unserem Ferienkurs ( Beginndaten).
Jugendliche von 12 bis 17 Jahren sind in unserer Sommerschule willkommen (Beginndaten).

Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren werden in geräumigen Drei- bis Sechsbettzimmern direkt am Campus der Sommerschule untergebracht und können so optimal betreut werden.

Die Sommerschule Wien-Zentrum liegt 10 Gehminuten vom innersten Zentrum Wiens direkt an einer U-Bahn Station (U1, Station Taubstummengasse). Die Schule besitzt eine eigene großzügige Parkanlage, die mit Tennisplätzen, Basketball- und Volleyballplätzen, großem Fußballplatz und Barbecueplatz ausgestattet ist.

Da unsere Kurse sehr gut gebucht sind, sollte sich der/die SchülerIn so bald wie möglich dafür anmelden. Je früher die Anmeldung bei uns eintrifft, desto flexibler können wir auf Wünsche bezüglich Kurs und Unterbringung eingehen. Auch für Kurzentschlossene bemühen wir uns, einen Platz zu finden - senden Sie uns einfach das Anmeldeformular. Falls der/die TeilnehmerIn ein Visum für Österreich benötigen sollte, beachten Sie bitte, dass noch genügend Zeit für die Ausstellung bleibt!

Eine Krankenversicherung ist für alle Schüler verpflichtend. Da bei EU-Bürgern die Versicherung in Österreich gewährleistet ist (das dazu notwendige EU-Formular 111 oder die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) ist bei Ihrer Versicherung erhältlich; wir benötigen außerdem eine Kopie der Versicherungspolizze), ist sie nicht automatisch im Leistungsumfang inbegriffen.
Du kannst aber auch direkt in Wien bei der Registrierung eine Krankenversicherung abschließen.
Versicherungskosten

Jugendliche bis 14 Jahre (Ausweis nicht vergessen!) dürfen im Juli und August die Wiener Verkehrsmittel gratis benützen. Ältere Teilnehmer müssen die Kosten für ihre Fahrausweise (EUR 16,20 pro Woche) am ersten Kurstag bei der Registrierung bezahlen.

Grundsätzlich beträgt das Mindestalter für einen Besuch der ActiLingua Sommerschule 12 Jahre. In Ausnahmefällen nehmen wir jedoch auf Anfrage mit schriftlicher Erlaubnis der Eltern auch 11-jährige Teilnehmer auf, sofern die Erziehungsberechtigten für die gesamte Dauer des Aufenthalts die uneingeschränkte Verantwortung für den jugendlichen Teilnehmer übernehmen und das auch schriftlich bestätigen. Einverständniserklärung.
Die Zimmer werden mit älteren Teilnehmern von 12 bis 17 Jahren geteilt und auch der Unterricht findet in Gruppen mit Teilnehmern unterschiedlichen Alters statt. Die Schüler werden rund um die Uhr von unseren Lehrern beaufsichtigt.

Der Unterricht findet in kleinen Lerngruppen von maximal 15 Teilnehmern von Montag bis Freitag statt. In systematisch aufgebauten Lernstunden werden Grammatik, Wortschatz, Aussprache und Hörverständnis geübt. Unterricht vor Ort, Kommunikations- und Sprachspiele sowie Gruppen- und Partnerarbeit sind wichtige Teile des Unterrichts.

Alle Schüler haben Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:20 Uhr, Teilnehmer am Sommerkurs 2 auch jeweils von 13:30 bis 15:00 Uhr Unterricht

Jede/r SchülerIn erhält bei der Anmeldung mit den Buchungsunterlagen einen Einstufungstest, der bei uns spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn einlangen muss, um eine Zuteilung in die passende Kursstufe zu ermöglichen. Für den Einstufungstest benötigt man ca. 60 Minuten; natürlich ist er nur dann aussagekräftig, wenn er vom Schüler alleine und ohne fremde Hilfe ausgefüllt wird!

Verwendet werden die Bücher "Schritte" vom Verlag Hueber und "Mittelpunkt" vom Verlag Klett sowie eigene aktuelle authentische Materialien. Wir stellen moderne Unterrichtsmittel zur Verfügung: CD-Player und Videorekorder mit einer reichen Sammlung von Tonträgern und Videofilmen für Unterricht, Kultur und Landeskunde.

Unsere Lehrer sprechen Standard-Deutsch als Muttersprache und haben eine pädagogische Ausbildung sowie Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen. Sie sind bestens qualifiziert und werden laufend in den von ActiLingua veranstalteten Fortbildungen geschult.

Kleine Hausübungen werden gegeben, die aber eher spielerisch und in Gruppenarbeit erledigt werden können. Falls ein Student besondere Förderung braucht (zum Beispiel im schriftlichen Ausdruck), kann der Lehrer in Zusatzhausübungen individuell darauf eingehen.

Auf ausdrücklichen Wunsch (bitte am Anmeldeformular unter "Besondere Wünsche" oder unter "Bemerkungen" angeben!) können wir Schüler gleicher Nationalität bzw. Muttersprache im selben Zimmer unterbringen. Im Allgemeinen aber bemühen wir uns, Schüler gleichen Alters und unterschiedlicher Nationalität zusammenzulegen.

Selbstverständlich! Buben und Mädchen sind in Zimmern und Stockwerken getrennt untergebracht.

Die Schüler wohnen in der Sommerschulresidenz Standard in geräumigen Vier- bis Sechsbettzimmern.
Die Sommerschulresidenz Superior bietet zusätzliche Drei- bis Vierbettzimmer mit eigener Dusche. Der Trakt ist frisch renoviert, sehr freundlich und hell eingerichtet.

Die Zimmereinteilung wird am Ankunftstag bekanntgegeben. Sonderwünsche in Bezug auf Zimmerpartner werden soweit wie möglich berücksichtigt.

In der Sommerschulresidenz Standard befinden sich die Nassräume immer im selben Stock in der Nähe der Zimmer, nach Burschen und Mädchen getrennt.
In der Sommerschulresidenz Superior befindet sich die Dusche im Zimmer; WC am Gang.

Alle Schüler werden in Vollpension (internationale und österreichische Küche) verpflegt. Zum Frühstück gibt es ein reichhaltiges Buffet mit Brot und Gebäck, Wurst, Käse und Marmelade sowie Tee, Kaffee oder Kakao. Das Mittagessen besteht immer aus drei Gängen mit Vorspeise, warmer Hauptspeise und Nachtisch. Außer nach manchen Ausflügen wird auch abends fast immer warm gegessen. Manchmal gibt es Grillabende und Barbecues. Alle Mahlzeiten werden in Selbstbedienung ausgegeben, jeder Schüler kann sooft er will nachholen. Auch vegetarische Mahlzeiten und spezielle Kost für Moslems sind auf Wunsch erhältlich. Bitte geben Sie dahingehende Wünsche bei der Buchung bekannt.

In der Sommerschule ist um 22:30 Uhr Nachtruhe.

Unser tägliches Nachmittags- und Abendprogramm ist im Preis inbegriffen. Unser Freizeitprogramm beinhaltet sportliche Aktivitäten genauso wie Basteln, Rätselrallyes und Tanzworkshops, Wien-Ausflüge sowohl nachmittags als auch abends und unsere beliebte Schülerdisco am Campusgelände. Die Schüler der Sommerschule werden 24 Stunden pro Tag von unseren Lehrern, die am Campus wohnen, betreut.

Zusätzlich zum täglichen Freizeitprogramm können am Ankunftstag direkt in Wien noch folgende Aktivitäten gebucht werden: Tennis, Kulturspezial, Ganz- und Halbtagesexkursionen (zum Beispiel in die Mozartstadt Salzburg, in die malerische Wachau oder an den traumhaften Neusiedler See), sowie ein Konzert- oder Musicalbesuch. Im folgenden finden Sie einige Preisbeispiele.

Die zusätzlich gebuchten Aktivitäten sind so organisiert, dass der/die SchülerIn alle parallel besuchen kann.

Wir bemühen uns um ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und bieten meist mehrere Aktivitäten parallel an. Die Teilnahme an den Programmen ist jedoch nicht verpflichtend. Wenn der/die SchülerIn den Campus ohne ActiLingua-Betreuer verlassen will, ist dafür die schriftliche Ausgangserlaubnis der Eltern notwendig.

Transfer ist vom und zum Bahnhof bzw. Flughafen möglich. Bitte geben Sie uns die genaue Ankunftszeit sowie die Flug- oder Zugnummer an.
Bei der Anreise wartet der Fahrer mit einem Schild mit dem Namen des Schülers/der Schülerin am Bahnhof bzw. in der Ankunftshalle des Flughafens und bringt ihn/sie zum Anmeldungsbüro am Campus.

Abreisende Studenten werden zur Abflughalle am Flughafen bzw. zur Abfahrtshalle am Bahnhof gebracht. Sie haben die Möglichkeit "UM-Service" bei uns zu buchen. Der Student wird direkt zum Check-in am Flughafen bzw. zum richtigen Bahnsteig begleitet. Flughafen: Bitte beachten Sie, dass Studenten unter 14 Jahre nicht alleine reisen dürfen und daher ein "UM-Service" von der Fluglinie benötigen. (Achten Sie bitte auf die Bestimmungen der einzelnen Fluglinien). Siehe Preise Transfer.

Sonntag ist Ankunftstag. Studenten und Eltern werden zwischen 9 und 17 Uhr erwartet. Schüler, die nach 17 Uhr ankommen, bitten wir um Verständigung, damit das Haustor offen bleibt und ein Abendessen reserviert werden kann.

Alle Schüler müssen sich zuerst bei der Registrierung melden. Danach kann sich jeder noch bei einem Mittagessen oder einer Kaffeejause stärken, anschließend das Zimmer beziehen und, falls er noch nicht bei uns eingelangt ist, den Einstufungstest ausfüllen. Das mündliche Einstufungsgespräch findet ebenfalls am Ankunftstag statt.

Eine schriftliche Ausgangserlaubnis der Eltern berechtigt die Schüler zum unbegleiteten Verlassen des Campusgeländes, entweder bis 18 Uhr (nachmittags) oder bis 21 Uhr (bei bis 15-jährigen) bzw. 22 Uhr (bei über 15-jährigen). Schüler ohne Ausgangserlaubnis unternehmen in der Gruppe gemeinsam mit einem ActiLingua-Lehrer mehrmals pro Woche Aktivitäten außerhalb des Campus.

Selbstverständlich ist dies mit Einverständnis der Eltern möglich. Schüler und verantwortlicher Erwachsener sollen sich bitte bei der Schulleitung an- und abmelden.

Die Höhe des Taschengeldes hängt ganz von den bisherigen Gewohnheiten ab. Wir empfehlen für Telefonate, Fahrkarten und Eintrittsgelder mindestens EUR 40 pro Woche.

Bargeld, Pass und Flug- bzw. Zugtickets sollen beim Kursleiter deponiert werden. Zweimal pro Woche sind Kassa-Stunden, bei denen der Student sein Taschengeld abheben kann. Die Zimmer sind nicht versperrbar, jeder Student hat jedoch einen eigenen versperrbaren Kasten.

Aktivitäten Sommerschule

ActiLingua Culture Programme

Studentenkommentare Sommerschule

Sommerschule Flyer

Standort
ActiLingua Summer School Map