ActiLingua Lady
header activitiesadults 07
zurück zur Übersicht

Vorträge und Kulturprogramm Wien / Wahlfächer

Österreichische Kultur, Musik und Geschichte

Wir organisieren Vorträge und Diskussion zu österreichischer Kunst, Musik, Literatur, Geschichte und Architektur. Film- und Videoabende, thematische Stadtspaziergänge, Parties und Sport sind Teil unserer beliebten Aktivitäten.

Kulturpogramm Wien - Wiener Walzer

Auszüge von Vorträgen und Aktivitäten (gratis) | Fotos

Musik

  • Wolfgang Amadeus Mozart – Das musikalische Wunderkind
  • Deutschsprachige Popmusik – Falco, Austropop und andere
  • Johann Strauß - Der Wiener Walzerkönig

Österreich: Landes- und Kulturkunde

  • Was ist los in Wien? - Kultur, Szene und Events
  • Österreichische Küche - Bier, Wein, Kaffee, Schnitzel, Knödel und Sachertorte
  • Österreich stellt sich vor - Die Bundesländer, ihre Geschichte und Attraktionen

Kunst, Architektur und Geistesgeschichte

Jugendstil war einer der wichtigsten Kunststile des vergangenen Jahrhunderts. Egon Schiele, Gustav Klimt und Oskar Kokoschka waren richtungsweisend für die europäische Malerei ihrer Zeit. Viele ihrer wichtigsten Werke befinden sich in Wien. Das Museum im Schloss Belvedere, das sich ganz in der Nähe der Schule befindet, ist auf seine Jugendstil-Sammlung besonders stolz.

Otto Wagner ist ein weiterer wichtiger Vertreter des Jugendstils und bekannt für seine einzigartige Architektur. Viele seiner Bauten wurden in Wien realisiert und sind bis heute zu bewundern: Die U-Bahn-Stationen am Karlsplatz und den Naschmarkt entlang oder die Hauptfiliale der Wiener Postsparkasse an der Ringstraße sind wunderschöne Beispiele für die berühmte Jugenstilarchitektur. Der Vortrag bietet einen ersten Überblick über diese Kunstrichtung und ihre wichtigsten Vertreter. Danach können Sie auf eigene Faust die Originalbilder und Bauwerke bewundern!

Der Begriff „Barock“ stammt aus dem portugiesischen und bezeichnet die kunstgeschichtliche Stilepoche von 1575 bis 1770, die der Renaissance folgte bzw. dem Klassizismus vorausging. Diese Zeit war von drei wesentlichen Grundkräften bestimmt: dem Absolutismus, der Kirche und der Tradition der Antike.

Die Menschen hatten im Barock von vielen Dingen noch wenig Ahnung. Man wusste beispielsweise nicht, warum im Herbst die Blätter von den Bäumen fielen, wieso die Sonne am Morgen aufging und am Abend unterging oder warum Haare im Alter grau wurden. Vor Wasser hatte man Angst, da man glaubte, dass man durch schmutziges Wasser sterben würde. Wie sich Kaiserin Maria Theresia ohne Wasser vor unangenehmen Gerüchen und Schmutz schütze und wie es dazu kam, dass Seefahrer keine Angst mehr hatten, am „Rand“ der Erde in die Tiefe zu stürzen, erfahren unsere Studenten bei dieser spannenden Reise in die Vergangenheit.

Fast ein halbes Jahrhundert lebte Sigmund Freud in einem Haus im neunten Wiener Gemeindebezirk, bevor er dann 1938 nach dem „Anschluss“ Österreichs an Deutschland flüchten musste. In unserem Vortrag lernen Studenten alles über das Leben des berühmten Schöpfers der Psychoanalyse, wie man seine eigenen Träume deuten kann, was ein Freud’scher Versprecher ist, welche kuriosen Selbstversuche er an sich durchführte und was heute noch an ihn erinnert.

Es gibt beispielsweise 153 Kisten, in denen Freuds Schriften und Korrespondenz gelagert werden. In seinem Testament verfügte Freud, dass ein Großteil davon gelesen werden darf, allerdings gibt es 19 Kisten, die erst 2020, 2050 bzw. 2057 geöffnet werden dürfen. Acht sollen dauerhaft verschlossen bleiben. Wer weiß, welche spannenden Dokumente in diesen Kisten zu finden wären?

Geschichte

Bereits in der Altsteinzeit waren das Gebiet des heutigen Österreichs, das fruchtbare Donautal und die Täler der Alpen besiedelt. In der Keltenzeit entstand ein erstes Königreich, „Noricum“, dessen Siedlungen vor allem durch Salzabbau und -handel zu großem Reichtum gelangten. Zum Beginn unserer Zeitrechnung eroberten die Römer den größten Teil des Landes. Das heutige Gebiet von Österreich wurde ins Römische Imperium eingegliedert und bestand über 500 Jahre als „Austria Romana“, also das Römische Österreich.

Um 976 n. C. wurde Österreich zur Markgrafschaft und es begann die Herrschaft der Babenberger, einem bayrischen Adelsgeschlecht, dem wir viele berühmte Bauwerke zu verdanken haben, die heute noch besichtigt werden können. In den 270 Jahren ihrer Herrschaft gelang Österreich zu immer mehr Ansehen. Unsere Lehrer werden davon erzählen, welche Legende der österreichischen Fahne zu Grunde liegt, wie das Leben im Mittelalter so war und welche Rolle die Kirche bei alldem spielte.

Die Familie der Habsburger kam ursprünglich aus der Schweiz, ab dem Jahr 1273 regierten sie jedoch als Herrscher 650 Jahre lang in Österreich. Die Wiener Hofburg war das Zentrum der Macht, von wo aus die verschiedenen Kaiser über die Jahrhunderte hinweg das Weltgeschehen maßgeblich beeinflussten. Eine der wichtigsten Herrscherinnen des Hauses Habsburg war Maria Theresia. Sie führte viele wichtige Reformen mit bleibender Wirkung ein: Kinder mussten ab sofort in die Schule gehen, die Folter wurde abgeschafft und die Armee wurde reformiert. Maßgeblich haben die Habsburger aber auch die Architektur und den Ausbau Wiens zur Weltstadt beeinflusst. Welche Bauwerke in die Ära Habsburg fallen erfahren Sie von unseren Lehrern bei diesem Vortrag.

Kaiser Franz Joseph und seine Elisabeth waren das Traumpaar der Donaumonarchie und die Legenden und Geschichten rund um die bildschöne Kaiserin faszinieren uns noch heute. 1853 lernte Franz Joseph in seiner Sommerresidenz in Bad Ischl seine Cousine Elisabeth kennen, in die er sich sofort unsterblich verliebte. Sisi wurde im Schnellsiedekurs auf ihre neue Rolle als Kaiserin von Österreich vorbereitet, hatte jedoch große Schwierigkeiten, sich in das äußerst konservative Leben am Wiener Hof einzugewöhnen.

Franz Joseph war seiner Sisi zeitlebens in einer schwärmerischen Liebe zugetan und vergötterte sie. So verzieh er ihr auch ihre zahlreichen Auslandsreisen, um vor dem strengen Wiener Hof zu flüchten. Wer Sisi und Franz Joseph privat kennenlernen und mehr Einblick in das Leben am Wiener Hof bekommen möchte, sollte diesen spannenden Vortrag auf keinen Fall verpasse.

Alle Sisi-Fans bekommen außerdem die Gelegenheit, die beliebte Film-Trilogie mit Romy Schneider in der Hauptrolle bei einem unserer Filmabende zu sehen.

Spaß und Abenteuer

  • Party und Walzerkurs - Alles Walzer! Fotos
  • Nachtspaziergang - Wien bei Nacht!
  • Kochen - Wiener Schnitzel, Knödel, Kaiserschmarren selber machen! Fotos
Noch Fragen?
Video
Video